resultsfirstpreviousnextendexperthome

Grabstatue des Wesirs Hem-iunu

1962-1.jpg
1962-2.jpg 1962-3.jpg
1962-1 GF.jpg 1962-2 GF.jpg
1962-3 GF.jpg 1962 Z.jpg
1962+2146.jpg 1962-4.jpg
1962-5.jpg 1962-6.jpg
1962-7.jpg 1962-4 GF.jpg
Slideshow

Der etwas überlebensgroß wiedergegebene Beamte Hem-iunu sitzt auf einem kubischen Block ohne Rückenlehne mit vorspringender Basisplatte, auf der seine Füße aufliegen. Am massigen Körper ist besonders betont die Brustpartie mit darunter angedeuteten Fettfalten herausgearbeitet. Die rechte Hand ist zur Faust geballt; sie liegt wie die flach ausgestreckte linke Hand auf dem Oberschenkel auf. Hem-iunu trägt einen unter dem Nabelbereich geknoteten knielangen Schurz. Das volle Gesicht mit einem Ansatz von Doppelkinn wirkt auf dem gedrungenen Hals oval; besonders die Nasolabialfalte ist sorgfältig modelliert und verleiht dem Dargestellten ein lebendiges Aussehen. Die Lippenkonturen sind deutlich akzentuiert; die Ohren werden vom kappenartig angedeuteten Haupthaar nicht bedeckt. An den Füßen sind die einzelnen Zehen sorgfältig voneinander getrennt und einschließlich der Nagelhaut wiedergegeben. Eine ähnliche Detailgenauigkeit liegt bei den Fingern vor, an denen sogar die Fältchen an den einzelnen Fingergelenken markiert sind. Auf der Basisplatte ist eine Inschrift, die Titel und Namen des Dargestellten enthält, eingetieft und mit Farbpasten ausgelegt.

Hem-iunu war ein Neffe des Cheops und unter diesem Herrscher als Wesir im Amt. Die Größe seines Grabes (es ist die zweitgrößte Mastaba auf dem Westfriedhof bei der Cheops-Pyramide) und seine außergewöhnliche, bis heute ohne Parallele gebliebene Grabstatue legen Zeugnis ab von der Bedeutung dieses höchsten Staatsbeamten seiner Zeit.

Standort

PELIZAEUS-MUSEUM [04/030] HILDESHEIM

Inventarnummer

1962

Datierung

CHEOPS/KHUFU

Fundort

GIZA NEKROPOLE

Gattung

STATUE

Material

KALKSTEIN; NICHT SPEZIFIZIERT

Technik

SKULPTIERT; BEMALUNG; RELIEF, VERSENKT; EINLAGE

Höhe

155.5 cm

Breite

61.5 cm

Tiefe

104.7 cm

Übersetzung

(1) Iri-pat, Hati-a, Wesir, Siegler-des-unterägyptischen-Königs, Hirte-von-Nechen, Mund(= Sprecher)-(aller)-Leute-von-Pe, Gottesdiener der Bastet, Gottesdiener der Schesemtet, Gottesdiener des Ba-anpet (= Bock von Mendes), (...),
(2) Stab-des-Apis(-Stieres), Stab-des-Weißen-Stieres, seinen-Herrn liebend, Ältester-des-Palastes, Größter-der-Fünf-des-Hauses-des-Thot, von seinem-Herrn geliebt, Einziger-Freund,
(3) Vorgesetzter-der-Schreiber-des-Königs, Vorgesetzter-(der-?), Leiter-der-Sängerinnen von Ober- und Unterägypten, Vorsteher aller (Bau-)Arbeiten des Königs, leiblicher Königssohn Hem-iunu.

Bibliographie